Tipps zum Hecke schneiden

Hecken schneiden

Ein regelmäßiger Formschnitt ist für Hecken auch den Sommer über wichtig, da dadurch die Oberfläche der Hecke immer dichter wird, muss  man im August nachschneiden. Der Rückschnitt ist nur noch bis Ende August sinnvoll. Denn wer zu lange wartet, riskiere, dass der neue Austrieb vor dem kommenden Winter nicht mehr richtig ausreift. Die Gehölzspitzen sind dann anfälliger bei Frost.

Hecke nicht bei Sonne schneiden-Trübe Tage mit einem bedeckten Himmel eignen sich nach Angaben der Garten-Profis am besten für den Schnitt – scheint die Sonne, bekämen die gestutzten Hecken einen Sonnenbrand.

Die richtige Heckenschere finden

Bei der Wahl der Heckenschere muss man die jeweiligen Bedingungen abwägen. Elektrische Heckenscheren sind leichter als Benzin betriebene Geräte. Außerdem sind die Elektrischen Geräte nicht so laut, wie die Bezinbetriebenen. Allerdings sollte man bedenken, dass man je nach Standort der Hecke ein sehr langes Kabel benötigt. Im Angebot gibt es jetzt  Akku- Heckenscheren. Sie sind leise, man hat kein Kabel und man hat kein Gestank und Lärm. Die etwas höheren Anschaffungskosten amortisieren sich nach längerer Zeit, man braucht kein Benzingemisch und keine Wartung.

Alle Husqvarna -Akkus passen in jedes Husqvarna Akkugerät-                z.B. : Akku-Rasenmäher, Akku-Trimmer, Akku-Motorsäge         Angebot: Akku-Heckenschere 115 iHD45 für nur 189,- €

inkl. Akku Bli 10 und Ladegerät QC 80 für nur 269,- €

Tipps zum Hecke schneiden